maske-blau

Winterzeit ist Phishing-Zeit

Die Gefahr, dieses Jahr einer Phishing-Attacke auf den Leim zu gehen, ist besonders hoch.

Aktuelle Schad-E-Mails mit Trojaner-Anhang wirken authentisch und stammen scheinbar von Kollegen, Geschäftspartnern und Bekannten. Gängige Antiviren-Software erkennt diese Gefahr noch nicht.

Seien Sie vorsichtig im Umgang mit E-Mails und deren Anhängen — besonders bei Office-Dokumenten:

  1. Installieren Sie zeitnah bereitgestellte Sicherheitsupdates für Betriebssysteme und Anwendungsprogramme.
  2. Setzen Sie Antiviren-Software ein und aktualisieren sie diese laufend, am besten stündlich.
  3. Erstellen Sie regelmäßige Datensicherungen und kontrollieren sie deren Funktionsfähigkeit (Backup & Restore).
  4. Nutzen Sie ggf. für Internet und E-Mails ein gesondertes Benutzerkonto auf Ihrem Rechner.
  5. Öffnen Sie auch bei vermeintlich bekannten Absendern nur mit Vorsicht Dateianhänge von E-Mails.
  6. Prüfen Sie in den Nachrichten enthaltene Links ohne diese anzuklicken (durch „Hovern“ mit dem Mauszeiger).
  7. Versichern Sie sich ggf. telefonisch beim Absender und stellen Sie die Glaubwürdigkeit sicher.

Falls Sie bereits betroffen sind:

  1. Trennen Sie den Rechner sofort vom Unternehmensnetzwerk (Netzwerkkabel ziehen!)
  2. Informieren Sie sofort den / die Administratoren und / oder den IT-Sicherheitsbeauftragten!
  3. Alle auf dem betroffenen System gespeicherten Zugangsdaten (z.B. im Webbrowser) müssen geändert werden!
  4. Bei Befall mit Schadsoftware (z.B. Emotet) muss der Rechner zwingend neu aufgesetzt werden!

Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen weiter!

Melden Sie sich bitte bei —

Herrn Ralf Derichs
r.derichs@abakus.de
+49 7529 8310-176