abakus it Newsletter abakus rettet Kiesel

abakus it AG rettet Kiesel: Cyberangriff auf Firma in der Region erfolgreich abgewehrt

„Your Network Was Hacked“ – vier Wörter, die für immer mehr Unternehmen zum Albtraum werden. Für Unternehmen, die immer noch nicht wahrhaben wollen, dass Angriffe aus dem Internet mittlerweile allgegenwärtig sind, auch und gerade in Deutschland. Für Unternehmen, die den Kopf in den Sand stecken und der Ansicht sind, es erwische eh nur die anderen. Für Unternehmen, die beim Versuch ein paar hundert Euro zu sparen, Millionenverluste in Kauf nehmen.

Weltweit tätige Hackernetzwerke haben bei Ihren Angriffen längst nicht mehr bestens gesicherte Ziele wie die Börsen oder das Militär im Visier. Im Gegenteil: Es sind finanziell gut ausgestattete, mittelständische Unternehmen, auf die sie es abgesehen haben. Hier nutzen die Cyberkriminellen gnadenlos Sicherheitslücken in den IT-Systemen, spähen die Infrastruktur aus und übernehmen heimlich das komplette Unternehmensnetzwerk. Zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt heißt es dann „Your Network Was Hacked“ und Lösegeldforderungen werden gestellt. Dabei sind die Hacker meist bestens über Unternehmenswert, Umsatz und Bilanzsumme ihrer Opfer informiert.

Viele Unternehmen zahlen und schweigen, sei es aus Scham oder in der Hoffnung, schnell wieder zur Tagesordnung zurückkehren zu können. Selbst wenn sie nach Zahlung des Lösegeldes wieder Zugriff auf ihre Daten und Systeme erhalten – was nicht immer der Fall ist – laufen sie auch weiterhin Tag für Tag Gefahr, erneut Opfer einer Ransomware-Attacke zu werden.

Im Artikel aus der Schwäbischen, den Sie hier als pdf-Dokument lesen können, erfahren Sie aus erster Hand, wie wir einen unserer langjährigen Kunden nach einer Ransomware-Attacke vor schlimmen Folgen bewahren konnten. Um es vorweg zu nehmen: Letzten Endes gelang dies nur aufgrund einer Nachlässigkeit der Erpresser. Das betroffene Unternehmen bezahlte zwar die geforderte Summe nicht, es blieb dennoch ein Millionenschaden – die polizeilichen Ermittlungen wurden zwischenzeitlich eingestellt.

Es hätte aber auch komplett anders laufen können: Wir bieten Sicherheitskonzepte an, mit denen Hackerangriffe ihren Schrecken verlieren – gerne informieren wir Sie darüber im Detail. Das Mindeste aber, was Sie in Erwägung ziehen sollten, um im Ernstfall geschützt zu sein, ist ein Backup all Ihrer Daten in unserem Rechenzentrum.

Handeln Sie jetzt und schützen Sie die Sicherheit Ihrer IT-Systeme!

Ihr Ansprechpartner bei abakus ist:
Herr Marco Zuzak
T.: +49(7529) 8310 0
Mail: m.zuzak@abakus.de

Weitere Informationen finden Sie hier: abakus.de/produkte

Der unsichtbare Feind: Wie ein Angriff aus dem Darknet den Baumschinenhändler Kiesel fast die Existenz gekostet hätte, Schwäbische Zeitung, 3. Juli 2021, Seite 8

Quelle: https://www.schwaebische.de/ueberregional/wirtschaft_artikel,-erpresser-aus-dem-darknet-_arid,11382605.html © Titelbild abakus News von Markus Spiske via Unsplash